Der Sanierungsfahrplan löst seit dem 1. Juli 2015 den Energiesparcheck als Förderprogramm des Landes für Gebäudeenergieberatung ab. Hausbesitzer in Baden-Württemberg können mit einem Sanierungsfahrplan sinnvoll in die schrittweise Sanierung ihres Hauses starten und gleichzeitig damit einen Teil des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) erfüllen. Er ist für Gebäudeeigentümer eine Erfüllungsoption des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG).  Ziel der Beratungsmaßnahme ist es, die Sanierungsstrategie für ein individuelles Gebäude zu entwickeln und zu vermitteln. Damit wird das energiepolitische Ziel der Bundesregierung unterstützt, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen.

Das Erneuerbare Wärme Gesetz (EWärmeG) wurde überarbeitet und betrifft alle Wohngebäude, welche bis zum 1. Januar 2009 fertiggestellt wurden. Das EWärmeG bringt viel Neues für Immobilieneigentümer, das bei Neubau und Heizungsaustausch beachtet werden muss. So müssen Sie als HausbesitzerIn künftig 15 Prozent erneuerbare Energie nutzen, wenn Sie Ihre zentrale Heizungsanlage austauschen. Das kann nur durch aufwändige und gleichsam kostenintensive Maßnahmen wie etwa  dem Einbau von Photovoltaik- bzw. Solarthermieanlagen oder durch Dämmung der Gebäudehülle erreicht werden. Eine  Beratung zu einem Sanierungsfahrplan kann teure Maßnahmen vermeiden. Im Rahmen meiner Vor-Ort-Energieberatung (BAFA) berate ich Sie zum Thema „KfW-Effizienzhaus oder besser Sanierungsfahrplan?”

Das sind Ihre Vorteile mit einen Sanierungsfahrplan für ImmobilieneigentümerInnen:

  • Beim Austausch einer Heizungsanlage erhalten Sie eine preisattraktive Alternative in Bezug auf die im EWärmeG vorgesehenen kostenintensiven Erfüllungsoptionen.
  • Sie werden in die brisanten Themen „Energieeffizienz“ und „Klimaschutz“ eingeführt.
  • Sie erhalten einen Überblick über den aktuellen Zustand ihres Hauses in Hinsicht auf Verbrauch und Wärmedämmung.
  • Vor-Ort-Begehung mit Analyse des energetischen Ist-Zustands und des Energiebedarfs.
  • Sie erhalten eine energetische Bewertung Ihrer Immobilie im aktuellen Zustand.
  • Sie erhalten verschiedene Lösungsvorschläge für die energetische Sanierung.
  • Sie erhalten eine detaillierte Erklärung zu den einzelnen Sanierungsschritten.
  • Sie erhalten einen Überblick zu den möglichen Maßnahmen und zum Zustand nach erfolgter Sanierung.
  • Sie erhalten von mir als ausstellungsberechtigter Energieberater eine offizielle Bestätigung.
  • Sie erreichen komfortabel die 15 Prozent-Quote für erneuerbare Energien gemäß des EWärmeG.
  • Bei Vorlage des Sanierungsfahrplans reduziert sich Ihr Pflichtanteil in Bezug auf das EWärmeG von 15 auf 10 %.
  • Alle im Sanierungsfahrplan aufgeführten Empfehlungen sind unverbindlich und müssen nicht ausgeführt werden.
  • Die 5 Prozent werden Ihnen in jedem Fall angerechnet – unabhängig davon, ob Sie die Empfehlungen zur energetischen Optimierung umsetzen oder nicht!

Weitere Infos zum Sanierungsfahrplan finden Sie hier.

Auch wenn jetzt die Temperaturen angenehm warm und die Heizungsanlage meist ausgeschaltet ist, empfehle ich, jetzt aktiv zu werden. Der nächste Winter kommt definitiv. In den jetzigen Sommermonaten können Sie in Ruhe auf Basis einer qualifizierten, neutralen Energieberatung die für Sie richtigen Entscheidungen treffen und in den nächsten Monaten eine Sanierung durchführen. Die ersten Ersparnisse werden Sie als Unternehmer wie auch als Hausbesitzer bereits im kommenden Winter ernten können.

Achim Hannen, Diplom-Ingenieur für Bauingenieurwesen und unabhängiger Energieberater für KMU und Privatpersonen