Das Erneuerbare Wärme Gesetz (EWärmeG) bringt viel Neues, das bei Neubau und Heizungsaustausch beachtet werden muss. So müssen Sie als HausbesitzerIn 15 Prozent erneuerbare Energie nutzen, wenn Sie Ihre zentrale Heizungsanlage austauschen. Das kann nur durch aufwändige und gleichsam kostenintensive Maßnahmen wie etwa  dem Einbau von Photovoltaik- bzw. Solarthermieanlagen oder durch Dämmung der Gebäudehülle erreicht werden. Im Rahmen meiner Vor-Ort-Energieberatung (BAFA) berate ich Sie zum Thema „KfW-Effizienzhaus oder besser Sanierungsfahrplan?”

Das sind einige Ihrer Vorteile mit einen Sanierungsfahrplan:

  • Sie erreichen komfortabel 15 Prozent erneuerbaren Anteil gemäß des EWärmeG.
  • Vor-Ort-Begehung mit Analyse des energetischen Ist-Zustands und des Energiebedarfs.
  • Sie erhalten verschiedene Lösungsvorschläge für die energetische Sanierung.
  • Sie erhalten einen Überblick zu den möglichen Maßnahmen und zum Zustand nach erfolgter Sanierung.

Weitere Infos zum Sanierungsfahrplan lesen Sie hier.